Über Goldenstedt

Nordöstlich von Vechta in der Wildeshauser Geest gelegen, befindet sich die Gemeinde Goldenstedt mit ihren knapp 10.000 Einwohnern. Somit ist die Gemeinde eine der größten des Landkreises Vechta. Goldenstedt grenzt im Norden an die Gemeinde Visbek.

Schon seit Jahrzehnten ist Goldenstedt ein innovativer Ort. Unter anderem gibt es seit vielen Jahren ein Jugendparlament in Goldenstedt, das sehr erfolgreich das Gemeindeleben mitgestaltet und für die Zukunft öffnet. Auch der Familienkreis ist aus der Gemeinde nicht mehr weg zu denken.

Das Goldenstedter Moor

Umweltschutz und Naturverbundenheit werden seit Jahren groß geschrieben: Das Goldenstedter Moor ist eine beliebte Sehenswürdigkeit Goldenstedts. Das Haus im Moor zieht seit mehr als 25 Jahren mit seinem Moorerlebnispfad Hunderte von Interessierten aus dem Umland, aber auch aus anderen Regionen in die Gemeinde, um hier Entspannung und Erholung zu finden. Die Moorbahnfahrten mit kurzweiliger und interessanter Führung durch das Moor erfreuen sich bei Besuchern großer Beliebtheit.

Neben dem großen Naturschutzgebiet werden Teile des Moores immer noch wirtschaftlich zur Produktion von Substraten genutzt. Eine Übersicht moderner und tradioneller Unternehmen der Region finden Sie im Branchenbuch Goldenstedt. Der Naturschutz in Goldenstedt wird groß geschrieben: das Moor bildet für viele einheimische Tier- und Pflanzenarten die Lebensgrundlage. Aber auch zahlreiche Zugvögel haben im Moor Rastmöglichkeiten auf ihrer langen Reise in den Süden.

Eine starke Gemeinde

Im Ortskern von Goldenstedt ist ein interessantes sowie attraktives Naherholungsgebiet entstanden: Es gibt einen Mehrgenerationenpark mit dem dazugehörigen Mehrgenerationenhaus. Es sind viele Spiel- und Freizeitmöglichkeiten für Jung und Alt vor Ort, und die Grünflächen laden zu einem entspannten Picknick ein. Die idyllische Natur, schnelle Verkehrsanbindungen sowie die guten Arbeitsmöglichkeiten in Goldenstedt ziehen immer mehr Familien in die aufstrebende Gemeinde.